Spaghetti al Filetto di Manzo e Pomodori

Eigentlich sollte diese Spaghetti mit einer reinen Tomatensoße (also Tomaten, Knoblauch und vielleicht noch ein paar Zwiebeln) zubereitet werden. Das Ganze sollte dann mit etwas Zitrone, Salz, Zucker und Pfeffer würzen, obenauf das Rinderfilet drapieren. Fertig.

Nun ja und dann sind mir die Pferde beim Einkaufen durchgegangen. Ich fand, man könnte so eine einfache Tomatensoße noch ein wenig zu pim­pen. Dies war das leckere Ergebnis:

Spaghetti al Filetto di Manzo e Pomodori

Zutaten:

  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Paprika
  • 3 Selleriestangen
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 große Möhre
  • 400g Rinderfilet
  • 500ml Tomatenpüree
  • Salz
  • Zucker
  • Pfeffer
  • Thymian
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Aci Pul Kirmizi Biber
  • Olivenöl
  • Parmesan
  • Spaghetti (gekaufte oder nach dem Spaghettirezept zubereitet)

Die Zwiebel die Sellerie und die Möhre sehr klein schneiden.

Den Knoblauch zerdrücken, die Oliven halbieren, entkernen und in Scheiben schneiden.

Die Paprika klein schneiden.

Den Sellerie, die Zwiebeln und die Möhren mit etwas Olivenöl scharf anbraten. (Es sollten Röstaromen auf dem Topfboden entstehen).

Dann die Hitze herunter regulieren und den Knoblauch hinzugeben, anschließend die Gemüse mit dem Tomatenpüree ablöschen.

Das Ganze ein wenig einkochen lassen.

Währenddessen das Filet in ca. 3-5 mm dicke Streifen schneiden.

Anschließend die Oliven und die Paprika hinzugeben.

Das Ganze noch ein wenig weiter köcheln lassen.

Wenn die Soße genügend eingedickt ist, mit etwas Zitronensaft und den Gewürzen würzen.

Die Filetstreifen scharf und sehr kurz anbraten. Die Filets anschließend mit Pfeffer und Salz würzen und beiseite stellen.

Die Spaghetti kochen. (Falls man gekaufte Spaghetti nutzt, sollte man sie schon eher aufsetzen, da gekaufte Nudeln immer länger gekocht werden müssen als frische selbstgemachte Nudeln.)

Die Nudeln in die Soße geben, unterheben und auf einem Teller anrichten. Anschließend einige  die Filetstreifen auf die Nudeln legen.

Fazit:

Foto: Gourmandise

Dieses Gericht war sehr lecker. Das Rinderfilet war klasse, aber die Soße hätte das Filet nicht nötig gehabt. Wir haben die Reste am folgenden Tag ohne Fleisch gegessen und auch das war enorm lecker.

Dieses Rezept wird in mein Rezeptbuch aufgenommen – aber als vegetarisches Rezept…

Ein Gedanke zu „Spaghetti al Filetto di Manzo e Pomodori

  1. Gourmandise

    Hey Dirk,
    dieses Spaghettigericht hat wirklich gut geschmeckt. Das esse ich – auch in der vegetarischen Variante – gern erneut.
    Das Rinderfilet kann man das nächste Mal ja dann für eine leckeres Hauptgericht nach dem Pastagang verwenden… 😉
    Andrea

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Gourmandise Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.